5er-Bundesliga – 2. Spieltag

 

Am vergangenen Samstag trat unser 5er Bundesliga-Team zum zweiten Spieltag in Waldrems (BW) an. Auf dem Programm standen die Mannschaften aus Reichenbach, Gärtringen und Gastgeber Waldrems. Für die Eintracht waren Kapitän Timo Bartelmei, Sascha Viereck, Julian Göbel, Christian Stürmer, Sean Brooke-Edwards, Alexander Lecke und Aljoscha Göbert am Start.

Im ersten Spiel trafen die Großenritter auf den Aufsteiger aus Reichenbach. Man fand gut ins Spiel und kreierte einige gute Torchancen, brachte den Ball aber nicht im gegnerischen Tor unter. So war es dann der Aufsteiger, der in Führung ging und diese auch gelich ausbauen konnte. Zur Halbzeit lag man also mit 0:2 zurück. Dann gelang den Baunatalern zwar der Anschlusstreffer, allerdings stellte Reichenbach kurz darauf den alten Torabstand wieder her. Das gleiche Spiel wiederholte sich dann noch einmal. Es fiel das 2:3. Kurz darauf dann wieder 2:4. Das war dann auch der Endstand.

Im zweiten Spiel traf man auf den amtierenden Deutschen Meister, Gastgeber Waldrems. Schnell war deutlich, dass die Eintracht hier nicht spielbestimmend sein würde und so konzentrierte man sich auf die Abwehrarbeit. Lange hielt man den Waldremsern stand, musste durch ein unglückliches Tor dann aber doch mit 0:1 in die Pause. Nach der Pause dann völlig überraschend der Ausgleich der Baunataler nach einem schönen Angriff. Lange konnte man diesen Spielstand halten, allerdings stürmte ab nun nur noch Waldrems. Es hagelte Chancen im Minutentakt für den Deutschen Meister und kurz vor Ende der Partie gelang dem Gastgeber dann auch der 1:2 Siegtreffer. Ein gutes Spiel unserer Mannschaft, aber leider hat man sich nicht belohnen können.

Gärtringen hieß der letzte Gegner des Tages. Ein recht ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten ging mit 0:0 in die Pause. Zwei gute Angriffe der Gärtringer reichte dann aus um mit 2:0 in Führung zu gehen. Ein Eigentor der Gärtringer brachte die Baunataler dann noch einmal heran und machte die Schlußphase spannend. Die Gärtringer Abwehr hielt allerdings dagegen und so endete die Partie dann auch 1:2 und die dritte Niederlage stand fest.

Mit 0 Punkten musste die Heimreise angetreten werden. Damit belegt der GSV nun Rang 9 und damit einen Abstiegsplatz. Den Abstieg kann mann noch aus eigener Kraft abwenden, dazu muss am kommenden Samstag in Oberesslingen allerdings gepunktet werden. Die Gegner dann sind Ailingen, Kemnat/Denkendorf und Oberesslingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.